Hegemann
Kürzlich hat der Wissenschaft­liche Beirat für Agrarpolitik (WBA) ein 400-seitiges Gutachten vorgelegt. Dieses Werk hat zu heftigen Diskussionen in der Branche geführt. So bemängeln die 17 beteiligten Wissenschaftler Defizite beim Tier-, aber auch im Umweltschutz. Sie empfehlen beispielsweise, Weiterlesen: Wissenschaftliches Gutachten – so nicht! …
Ferkel
In Niedersachsen soll künftig auf Verzichtet auf das Kupieren von Schweineschwänzen verzichtet werden. Weiterlesen: Eckpunkte für mehr Tierwohl …
Referenten und Gastgeber der Veranstaltung zum Thema Tierwohl in Vechta
Tierschutzinitiativen, Tierschutzpläne und Tierschutzlabel standen im Mittelpunkt einer Veranstaltung, zu der das Agrar- und Ernährungsforum Oldenburger Münsterland (AEF) gemeinsam mit Partnern eingeladen hatte. Weiterlesen: Tierwohldiskussion: Mehr Klarheit …
Kontrolle
Bei der Bekämpfung von Tierseuchen will die Europäische Komission vorbeugende Maßnahmen ausbauen. Diskutiert wird über eine intensivere tierärztliche Betreuung der Tierbestände. Weiterlesen: EU-Kommission setzt auf Kontrollen …
Schlachthof
Das Risiko für Ebergeruch wird maßgeblich von den Bedingungen des Transports zum Schlachthof mitbestimmt. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität Hohenheim. So sind die Auswirkungen einer verlängerten Transportdauer oder Wartezeit am Schlachthof bereits nach relativ kurzer Zeit im Weiterlesen: Eber am Schlachthof zügig abladen! …
Überlegungen zu einem Kupier-Verbot in Niedersachsen bestehen schon seit längerer Zeit, ein fester Ausstiegstermin wurde bisher aber noch nicht festgesetzt. Weiterlesen: Niedersachsen: Vorerst kein Kupier-Verbot …
Tierwohl
Das Bundeslandwirtschaftsministerium unterstützt neue Forschungsvorhaben zur Entwicklung von Indikatoren für die objektive Bewertung des Tierwohls in der Praxis. Deshalb hat der Projektträger Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (ptble) vergangene Woche dazu aufgerufen, bis zum 27. August Weiterlesen: Tierwohl-Indikatoren: Jetzt Forschungsgelder beantragen …
Eine vom QS-Wissenschaftsfond geförderte Untersuchung hat ergeben, dass die Impfung gegenüber dem Keulen im Falle eines Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest (ASP) keine ökonomischen Vorteile hat. Weiterlesen: QS: Impfen ökonomisch nicht sinnvoller als Keulen …
Eine Umfrage von TNS Emnid hat große Wissenslücken über Antibiotika in der Bevölkerung aufgezeigt. Weiterlesen: Große Wissenslücken über Antibiotika …
Die niederländischen Landwirte haben 2014 in der Tierproduktion in etwa so viele Antibiotika wie im Jahr zuvor verwendet. Allerdings fielen die tierartspezifischen Verbrauchsentwicklungen unterschiedlich aus. Wie aus einer aktuellen Analyse der Stiftung für Tierarzneimittel (SDa) hervorgeht, kam der Weiterlesen: Holland: Abwärtstrend beim Antibiotikaeinsatz vorerst gestoppt …

NICHTS MEHR VERPASSEN

Online-Kurse

Vet-consult Magazin

Veranstaltungen

Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote