Der Einsatz von Reserveantibiotika muss in der Veterinär- wie in der Humanmedizin weiter möglich bleiben, aber eine Einzelfallentscheidung sein, betonte Bernhard Krüsken, Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes (DBV) im Hinblick auf den Beschluss der Agrarminister von Bund und Ländern auf Weiterlesen: DBV: Reserve-Antibiotika restriktiv einsetzen …
Der Bayerische Bauernverband (BBV) kritisiert lautstark den Wissenschaftlichen Beirat des Landwirtschaftsministeriums in Berlin. Der Beirat bezeichnet in seinem jüngsten Gutachten moderne Haltungsbedingungen als nicht zukunftsfähig und fordert, dass Tierhalter sich besser qualifizieren und Weiterlesen: BBV kritisiert Wissenschafter-Gutachten …
Grethe
Der Wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik (WBA) beim Bundesagrarministerium hält die Tierhaltung in Deutschland in der jetzigen Form für nicht zukunftsfähig. Zu diesem drastischen Urteil kommen die 14 „Agrar-Weisen“, die heute ein Gutachten zur Tierhaltung an Bundeslandwirtschaftsminister Weiterlesen: Gutachter fordern radikale Wende in der Tierhaltung …
Weide
Heute wurde das neue Gutachten „Wege zu einer gesellschaftlich akzeptierten Nutztierhaltung“ von dem Wissenschaftlichen Beirat für Agrarpolitik dem Bundesagrarministerium vorgelegt. Das Ergebnis des Gutachtens lautet: mehr Tierwohl für Nutztiere ist nötig, möglich, finanzierbar und politisch machbar. Weiterlesen: WBA-Gutachten für mehr Tierwohl in der Nutztierhaltung …
Melkstand
In der öffentlichen Anhörung des Agrarausschusses zum Thema "Instrumente für Kriseninterventionen und -management auf dem Milchmarkt“ bezogen Vertreter der verschiedenen Verbände, Organisationen der Milchbranche und Wissenschaftler erneut Stellung zum weiteren Vorgehen für die Zeit nach der Milchquote. Weiterlesen: Agrarausschuss verspricht Milcherzeugern Beistand …
Einzelheiten zur weiteren Handhabung der in den Betrieben gemäß der Novelle des Arzneimittelgesetzes (AMG) ermittelten Daten zum Antibiotikaeinsatz enthält die Verordnung zum Erlass und zur Änderung tierarzneimittelrechtlicher Verordnungen, die das Bundeslandwirtschaftsministerium jetzt dem Weiterlesen: Details zum betrieblichen Antibiotikaminimierungsplan …
Dr. Jochen Fritzsche
Der Mitbegründer des Deutschen Schweinemuseums und maßgebender Fachmann der Schweinezucht in Ostdeutschland, Dr. Jochen Fritzsche ist im Alter von 80 Jahren im März 2015 verstorben. Herr Dr. Fritzsche hat sich in über 40 Jahren viele Verdienste in der Förderung der Leistungsprüfung in Ostdeutschland Weiterlesen: Dr. Jochen Fritzsche verstorben …
Mit einer deutlichen Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes und breit angelegten Beobachtungs- und Beratungsprogrammen will die dänische Regierung den Methicillin-resistenten Erreger Staphylococcus aureus (MRSA) in der dortigen Schweinehaltung zurückdrängen. „Die zunehmende Verbreitung von MRSA in Weiterlesen: MRSA: Kopenhagen legt neuen Bekämpfungsplan vor …
Kälber zum Enthornen Sedieren
Unter anderem über einen Koordinierungsausschuss Tierschutz und eine verpflichtende Beruhigungsmittelgabe beim Enthornen wurde bei der Agrarministerkonferenz in Bad Homburg am 20. März diskutiert. Gemeinsam erklärten alle Länder, dass die Weiterentwicklung des Tierschutzes in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung die vorrangige Aufgabe bleibe. Weiterlesen: AMK: Beruhigungsmittelgabe zum Enthornen zukünftig verpflichtend …
Ringelschwanz
Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium will trotz Kritik weiter an seiner Ringelschwanzprämie für nicht kupierte Schweineschwänze festhalten. Ministeriumssprecher Klaus Jongebloed bestätigte vergangene Woche gegenüber Agra-Europe, dass das Projekt noch in diesem Jahr starten werde, sofern Weiterlesen: Niedersachsen will an Ringelschwanzprämie festhalten …

NICHTS MEHR VERPASSEN

Vet-Consult E-Learning

Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote