Landvolk Niedersachsen: Kein vorzeitiger Kupierverzicht

Schweineschwanz
Unversehrter Schweineschwanz

Ein vorschneller Ausstieg aus der Möglichkeit, in der Schweinehaltung Ferkelschwänze zu kupieren, führt nach Einschätzung des Landvolkes Niedersachsen nicht zu mehr, sondern weniger Tierschutz. So lange sogenannte Schwanzbeißer in der Schweinehaltung nicht konsequent verhindert werden können, muss ein Verbot des Schwanzkupierens als reine Symbolpolitik gewertet werden. Es führe zu deutlich höherem Tierleid und nicht zu mehr Tierschutz, lehnt das Landvolk Niedersachsen solche fragwürdigen Entscheidungen ohne echte Erfolge im Tierschutz ab.  

Originalpressemeldung (LPD)

Vet-consult Magazin

Online-Kurse