Rindertransport
Der Lebendtransport von Rindern in Drittländer sorgt für immer neue Diskussionen. In dieser Woche folgen mit Bayern und Hessen weitere Bundesländer dem Beispiel von Schleswig-Holstein. Einheitliche Tierschutzstandards vom Bund stehen in Forderung. Weiterlesen: Rinderexport in Drittstaaten kommt langsam zum Erliegen …
07.03.2019
Justizia
Das Verwaltungsgericht in Schleswig hat die Ausstellung der für den Transport von Rindern ins EU-Ausland notwendigen Voratteste angeordnet. Weiterlesen: Stopp von Tiertransporten aufgehoben …
Impfstoffgeschäft
WDT. Im Rahmen des Niedersächsischen Tierärztetages in Hannover unterzeichneten WDT-Vorstand Dr. Thomas Nonnewitz und AniCon-Geschäftsführer Dr. Klaus-Peter Behr den Übernahmevertrag. Weiterlesen: AniCon übernimmt Bestandsimpfstoff-Geschäft der WDT …
Mastitisnachmittag in Hannover
Steigende Teilnehmerzahlen, internationale Referenten und Zuhörer beim Mastitisnachmittag an der Hochschule Hannover, Fachbereich Mikrobiologie. Weiterlesen: Mastitisforschung kommt aus Hannover …
Die Neuordnung der TÄHAV ist nun ein Jahr in Kraft. Viel wurde diskutiert und Einiges verändert. Uns interessiert, was sich bei Ihnen im Praxisalltag geändert hat. Weiterlesen: Was hat sich in Ihrer Praxis geändert? …
Flagge Schleswig-Holstein
In den kommenden vier Wochen werden in ganz Schleswig-Holstein keine Voratteste mehr ausgestellt, die den Transport in bestimmte Staaten außerhalb der EU genehmigen. Der Rinderzuchtverband klagt dagegen. Weiterlesen: Landwirtschaftsministerium stoppt Tiertransporte …
DVG organisiert den BBR
Das traditionelle Treffen der Rinderpraktiker in Berlin wird nicht mehr im Dunstkreis der Tierklink veranstaltet, sondern in einen tierarztenübergreifenden Kongress integriert. Weiterlesen: DVG organisiert in Zukunft den Berlin-Brandenburgischen Rindertag …
Tiertransport
In Bayern haben Veterinärverbände die bayerischen Mitglieder des Europaparlaments aufgefordert, sich für ein Moratorium von Tiertransporten in Drittstaaten einzusetzen. Veterinärämter aus drei Landkreisen hatten zuvor die Ausstellung der nötigen Papiere für Langstreckentransporte verweigert. Weiterlesen: Moratorium für Tiertransporte in EU-Drittländer gefordert …

Blauzungenkrankheit

Erst bluten, dann impfen!

11.02.2019
Kalb
Da das PCR-Verfahren zum Nachweis von Blauzungenvirus (BTV) hochsensibel ist, können durch Verunreinigungen leicht falsch-positive Ergebnisse entstehen. In einem Betrieb sollten daher erst die Blutproben der Handelstiere genommen werden und dann die Impfung durchgeführt werden! Weiterlesen: Erst bluten, dann impfen! …
Erst die BT- Impfung ermöglicht den Handel wieder.
Impfstoffghersteller arbeiten auf Hochtouren, damit Herden im Südwesten Deutschlands weiter geimpft werden können. Weiterlesen: MSD liefert ab Juni neue Blauzungen-Impfstoffe …

NICHTS MEHR VERPASSEN

Vet-Consult E-Learning

Vet-consult Magazin

Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote