Pharmanews

Mucosolvan gegen Ivomec: Tauschvertrag unterzeichnet

SWAP
"Zwei globale Branchenführer entstehen" Infographic: Boehringer Ingelheim

Sanofi und Boehringer Ingelheim vereinbaren vertraglich den Tausch der Sanofi-Tiergesundheitssparte Merial mit dem Bereich Selbstmedikation (CHC) von Boehringer Ingelheim. Sie planen, damit zu weltweit führenden Unternehmen zu werden.

Mit der Vertragsunterzeichnung wurde nach Firmenangaben ein wichtiger Meilenstein im Rahmen der im Dezember 2015 begonnenen strategischen Transaktion erreicht. Der Abschluß („Closing“) wird für das Jahresende 2016 erwartet. Bis zum Closing steht die Transaktion weiterhin unter dem Vorbehalt der wettbewerbsrechtlichen Genehmigung in unterschiedlichen Ländern. Die Integration von Boehringer Ingelheims Selbstmedikationsgeschäft (CHC) und Sanofi sowie von Merial und Boehringer Ingelheim würde nach dem Closing beginnen. Mit ihrem Abschluss wird diese Transaktion ein wichtiges Tauschgeschäft im Pharmamarkt und für beide Unternehmen von großer Bedeutung.

Mehrwerte und Innovation in Tierimpfstoffen und Antiparasitika

Mit der Bündelung von Merials und Boehringer Ingelheims ergänzenden Produktportfolios sowie den bestehenden Technologieplattformen für Impfstoffe und anti-parasitische sowie pharmazeutische Spezialprodukte würde sich das gemeinsame Unternehmen in den wichtigen Wachstumssegmenten der Branche schlagkräftiger platzieren und seinen weltweiten Kunden zusätzliche Mehrwerte und Innovationen bieten. Boehringer Ingelheims Tiergesundheitsgeschäft würde seine Umsätze mehr als verdoppeln – auf rund 3,8 Mrd. EUR ausgehend von den weltweiten Umsätzen des Jahres 2015.

Boehringer Ingelheim Lyon Toulouse

Wie bereits zum Auftakt der Verhandlungen vereinbart, haben sich die Unternehmen darauf verständigt, dass Lyon (Frankreich) und Toulouse (Frankreich) wichtige Dreh- und Angelpunkte für den Boehringer Ingelheim-Bereich Tiergesundheit sein würden – operativ, in der Forschung und Entwicklung sowie in der Produktion in Lyon sowie der Produktionsstätte in Toulouse. Da der US-Markt für Merial eine wichtige Rolle spielt, würde Boehringer Ingelheim besonders darauf achten, die Dynamik der US-Standorte zu erhalten. Deutschland würde ein Kernzentrum von Sanofis CHC Geschäft werden, insbesondere in den Bereichen Gastrointestinal sowie Husten- & Erkältungsmedikamente, die von den außerordentlichen Fähigkeiten der Boehringer Ingelheim-Teams profitieren.

Über Merial

Merial ist ein weltweit führendes, innovationsgetriebenes Unternehmen für Tiergesundheit. Merial bietet eine umfangreiche Produktpalette zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens einer Vielzahl von Tieren. Merial hat drei Hauptgeschäftsbereiche: Haustiere, Nutztiere sowie Veterinärmedizin und öffentliche Gesundheit. Merials Arzneimittel und Impfstoffe dienen der Behandlung von mehr als 200 Krankheiten und Beschwerden bei einer Vielzahl von Arten. Merial beschäftigt 6.900 Mitarbeiter und ist in mehr als 150 Ländern weltweit tätig. Im Jahr 2015 hat Merial einen Umsatz von 2,5 Mrd. EUR erreicht. Merial ist ein Unternehmen von Sanofi. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.merial.com; @Merial
Die Hauptmarken von Merial im Bereich Tiergesundheit sind: Frontline®, Heartgard®, NexGard®, Broadline® und Purevax®; sowie bei Nutztieren Vaxxitek®, Eprinex®, Ivomec®, Longrange®, Circovac® und GastroGard®. Im Rahmen unserer Selbstverpflichtung zu Innovation und Exzellenz verfügt Merial über eine weltweite Präsenz von 13 F&E-Centern und 15 Produktionsstandorten.


Über den Bereich Tiergesundheit bei Boehringer Ingelheim

Der Bereich Tiergesundheit von Boehringer Ingelheim ist das weltweit sechstgrößte Geschäft in diesem Segment. Boehringer Ingelheim liefert führende innovative Lösungen, um Tierkrankheiten zu verhindern, zu behandeln und zu heilen. Mit 3.800 Mitarbeitern weltweit erreichte das Tiergesundheitsgeschäft von Boehringer Ingelheim im Jahr 2015 einen Umsatz von rund 1,36 Mrd. EUR. Dies entspricht etwa 9% des Gesamtumsatzes des Unternehmens. Die Hauptmarken des Geschäftsportfolios im Bereich Tiergesundheit sind Ingelvac Circoflex® (Umsatz 2015: 281 Mio. EUR), Metacam® (Umsatz 2015: 101 Mio. EUR), Ingelvac PRRS® (Umsatz 2015: 99 Mio. EUR) und Duramune® (Umsatz 2015: 88 Mio. EUR). Der Bereich Tiergesundheit von Boehringer Ingelheim ist global führend im Bereich Impfstoffe für Schweine und hält derzeit attraktive Positionen in den Feldern Impfstoffe für Rinder und Nutztiere sowie Spezialpharmazeutika für Tiere. Das Unternehmen erforscht und entwickelt therapeutische Lösungen für Tiere in den USA, Deutschland, China, Mexiko und Japan. In seinem forschungsgetriebenen Tiergesundheitsgeschäft investiert Boehringer Ingelheim laufend mehr als 12% des Nettoumsatzes des Bereichs Tiergesundheit für Forschungs- & Entwicklungsaktivitäten.

Quelle: PM Boehringer Ingelheim

Vet-consult Magazin

Online-Kurse