Nachwuchsförderung

Junge Tierärztinnen haben Lust auf Kühe!

Speed Dating beim Mentorinnenprogramm

Das Rin.da Mentorinnen-Programm stößt auf großes Interesse bei jungen Studierenden. Alle Tierärztinnen, die im Studium schon wissen, dass sie einmal in die Nutztierpraxis wollen, sollten sich eine Mentorin suchen. Zu diesem Zweck wurde in Berlin ein Speed-Dating veranstaltet.

Mentorinnen sind Tierärztinnen, die schon lange in der Rindermedizin arbeiten. Sie sind in Praxis, Hochschule oder in einer Fachredaktion. Sie haben Erfahrung (im Job und im Leben) und ein großes Netzwerk. Davon können junge Studierende nur profitieren.
Seit 2013 kümmert sich Rin.da mit großer Unterstützung von vetstage darum, Mentorinnen und Mentees in Tandems zusammenzubringen.
 
Die Mentorinnen helfen individuell, z. B. bei

  • Wahl des Praktikums
  • Tipps zur Doktorarbeit
  • Jobsuche
  • Bewerbungsschreiben
 
„Ich habe mir die Rindermedizin und das Netzwerk in den letzten 20 Jahren selbst erkämpft“
, sagt Mentorin Dr. Marion Tischer. „Eine Mentorin hätte mir da sicher vieles erleichtert.“
 
Studierende oder junge Tierärztinnen (potentielle Mentees) oder erfahrene Tierärztinnen (potentielle Mentorinnen), die Interesse haben an dem Rin.da Mentorinnen Programm können sich gern bei Lisa Leiner von vetstage melden.
lleiner@vetstage.de
Wir freuen uns auf Sie!

Tierärztin Lisa Leiner
Tierärztin Lisa Leiner zeigt wie das Mentorinnen-Programm funktioniert.

Vet-consult Magazin

Online-Kurse