Arbeitsrecht

Musterarbeitsvertrag für angestellte Tierärzte

Stress
Arbeitgeber wünschen sich Entlastung durch einen Angestellten. Voraussetzung dafür ist es, die Rahmenbedingungen durch einen Arbeitsvertrag rechtlich einwandfrei zu gestalten. Grafik: Stefan Bayer, pixelio.de

Da die gesetzlichen Bestimmungen des Arbeitsrechts für viele Tierärzte ein Rätsel sind, hat der bpt einen Musterarbeitsvertrag für Angestellte veröffentlicht. Dieser ist sowohl für Arbeitgeber, als auch Arbeitnehmer interessant.

Immer mehr Tierärzte streben eine Anstellung an, Gemeinschaftspraxen ersetzen Einzelkämpfer. Auf der anderen Seite gibt es geborene Alpha-Tiere, die eine Praxis mit mehreren Mitarbeitern leiten wollen. Doch welches Gehalt steht Angestellten zu, wie sieht es mit der Vergütung im Krankheitsfall aus, und wieviel Urlaub ist zu gewähren?

Der neu veröffentlichte Mustervertrag für die Beschäftigung einer angestellten Tierärztin/eines angestellten Tierarztes vom Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) spricht erstmalig Empfehlungen aus, an denen sich Arbeitgeber orientieren können. Ebenso haben Arbeitnehmer eine mögliche Verhandlungsgrundlage für eine faire und zeitgemäße Anstellung.

Neben Punkten wie Allgemeine Rechte und Pflichten, Arbeitszeit, Vergütung auch im Krankheitsfall, Berufshaftpflicht, Urlaub und Fortbildung berücksichtigt das Vertragsmuster auch spezifische Besonderheiten des Tierarztberufs, wie die Rufbereitschaft, das Dienstfahrzeug und die Berufshaftpflicht.

Der Vertrag steht allen Tierärzten kostenfrei zur Verfügung. 

Quelle: vetline.de, bpt

Grafik: Stefan Bayer, pixelio.de

Vet-consult Magazin

Online-Kurse