Berufsgenossenschaft

Online-Tool für Gefährdungsbeurteilung

BWG_Gefaehrdungsbeurteilung
Die Gefährdungsbeurteilung dient dazu, mögliche Gefährdungen an den Arbeitsplätzen der Beschäftigten zu ermitteln, zu bewerten und Verbesserungen abzuleiten. Somit wird nicht nur der Arbeitsschutz sondern auch die Produktivität im Unternehmen gestärkt.

Die gesetzlich vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung in jeder Tierarztpraxis ist jetzt mithilfe eines digitalen Erfassungssystems möglich.

Dem Wunsch von tierärztlichen Praxen und Kliniken folgend, stellt die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ein Online-Instrument zur Verfügung, das Sie unterstützt, Gefährdungen systematisch durchzugehen.

Die Gefährdungsbeurteilung ist das zentrale Steuerungsinstrument für den betrieblichen Arbeitsschutz. Das neue Online-Instrument der BGW hilft dabei als Leitfaden und Planungstool. Es werden Arbeitsbereiche festgelegt und die Tätigkeiten erfasst. Es gilt, Gefährdungen zu ermitteln, Risiken zu beurteilen und die geeigneten Maßnahmen zu ergreifen. Allgemeine Gefährdungsfaktoren wie z..B. psychische Belastungen, elektrischen Strom oder den Umgang mit Gefahrstoffen werden ermittelt. Anschließend unterstützt das Online-Tool beim Umsetzen der Maßnahmen sowie bei der Dokumentation und Fortschreibung der Gefährdungsbeurteilung.

Das Instrument passt sich an alle online-fähigen Geräte an. Damit kann es sowohl auf dem Desktop-PC als auch mobil – etwa beim Rundgang durch den Betrieb – genutzt werden

Den Einzelfall zu betrachten, zu beurteilen und entsprechend zu handeln, bleibt immer die Aufgabe der Verantwortlichen vor Ort, aber das Online-Tool bietet Struktur und Orientierung. Konkrete Fragen leiten durch die einzelnen Themen. Ein Ampelsystem hilft, die Dringlichkeit des Handlungsbedarfs einzuschätzen.

Quelle und Zugang zur Online-Gefährdungsbeurteilung: Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

Vet-Consult E-Learning