Berufsbelastung

Tierärzte und das Suizidrisiko

Martin Quast pixelio.de
Foto: Martin Quast, pixelio.de

Tierärzten wird ein erhöhtes Risiko nachgesagt, sich selbst das Leben zu nehmen. Erhöhte Arbeitsbelastung, ein hohes Verantwortungsgefühl für andere Lebewesen, die Erfahrung mit Ethanasien beim Tier und der Zugang zu Medikamenten begünstigen die Annahme - doch was ist wirklich dran?

Während im Ausland schon länger der Frage nachgegangen wird, ob Veterinärmediziner wirklich ein höheres Suizidrisiko haben, fehlen entsprechende Untersuchungen in Deutschland. Mit einer aktuellen Studie wollen Psychologen und Veterinärmediziner sich der Thematik nun gemeinsam annehmen und führen hierzu eine anonymisierte Onlinebefragung durch. Tierärztinnen und Tierärzte aus allen tierärztlichen Berufsfeldern werden gebeten, sich daran bis 1. November zu beteiligen.

Die gemeinsame Studie wird von Veterinärmedizinern der Universität Leipzig und der FU Berlin sowie von einer Psychologin der Medizinischen Universität Leipzig durchgeführt.

Zum online-Fragebogen, der etwa 20 Minuten Zeit beansprucht, gelangen Sie unter:

www.vetstudie.de

Foto:Martin Quast, www.pixelio.de

Vet-consult Magazin

Online-Kurse