Antibiotikaeinsatz weltweit

Weniger Wachstumsförderer, viel Tetracycline und Penicillin

oie report

Die World Organisation for Animal Health (OIE) hat zum dritten Mal Zahlen zum weltweiten Einsatz von Antibiotika bei Tieren veröffentlicht. Die Tiermedizin setzt weltweit überwiegend Wirkstoffklassen ein, die für die Humanmedizin nicht besonders wichtig sind.

Der Bericht beinhaltet Daten aus 155 Ländern und umfasst die Jahre 2015 bis 2017. Der Einsatz von Antibiotika als Wachstumsförderer ist gesunken, denn dieser ist nur noch in 45 statt zuvor in 60 Ländern möglich. Allerdings zeigt der Bericht auch, dass sogenannte Reserveantibiotika auch weiterhin in einigen Regionen ohne Einschränkung routinemäßig eingesetzt werden können. Jedoch machen Tetrazykline und Penicilline zusammen fast die Hälfte der verbrauchten Antibiotika aus.

Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation WHO, erklärte, dass mittlerweile viele Staaten Überwachungssysteme und regulatorische Maßnahmen bezüglich des Einsatzes von Antibiotika bei Menschen und Tieren auf den Weg gebracht hätten. Allerdings habe man auch noch einen weiten Weg vor sich.

Weitere Informationen:

OIE - Third Report

ausführliche Berichterstattung auf wir-sind-tierarzt.de

Vet-consult Magazin

Vet-Consult E-Learning