Fortbildung

Prognose mit Ultraschall untermauern

Lungenultraschall

Im Oktober 2016 führte die Fa. Hipra einen Fortbildungsworkshop zum Thema ‚Strategische Prävention von Atemwegserkrankungen‘ durch.

Auf einem 600er-Kuhbetrieb in Katalonien, Spanien lernten junge Tierärztinnen und Tierärzte theoretisch und praktisch, was aktuell der Stand der Wissenschaft ist.  Neben einem mehrstündigen theoretischen Teil, interaktiv gestaltet durch Prof. Ramon Armengol (Tierarzt und Spezialist im Bereich Atemwege), wurde das Gelernte in die Praxis umgesetzt. So konnten, nach wissenschaftlicher Einführung, alle Teilnehmer ihre Kenntnisse zum Thema Lungenultraschall anwenden und ausbauen.
Die bildgebende Diagnostik bietet Chancen, nicht nur chronisch erkrankte Kälber zu erkennen und ggf. zu selektieren. Sondern auch die Diagnose von akuten Lungenbefunden und deren Verlauf unter Behandlung ist mittels Ultraschall sehr gut möglich. Neben den Ultraschallbefunden sind Kennzahlen  wie Morbidität, Mortalität und  Chronikerrate wichtige Parameter zur Situationsbeurteilung und zur Ableitung strategischer Maßnahmen möglich-
 
Die HIPRA University richtet sich an junge, praktizierende Tierärzte, um ihnen ein praxisnahes postgraduales Training zur Verfügung zu stellen. Zertifiziert durch die internationale CPD bietet sie so ein exzellentes Format zur international anerkannten Weiterbildung für Tierärzte weltweit. 
 

Vet-consult Magazin

Online-Kurse