Schweinehaltung

Ideen gegen Schwanzbeißen auf Youtube

MuD- Ringelschwanz
schreenshot youtube-Video

Ferkel mit langen Ringelschwänzen sind die Hauptdarsteller in einem neuen Video des Modell- und Demonstrationsvorhabens (MuD) Tierschutz.

Das fünfminütige Youtube-Video stellt die Erfahrungen des landwirtschaftlichen Betriebes vor, der sich an den Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz beteiligt. Es werden konkrete Anregungen gegeben, durch welche Veränderungen im Stall das Schwanzbeißen bei Ferkeln vermieden werden kann. Der Betriebsleiter Martin Stodal erläutert die positiven Auswirkungen auf das Tierwohl durch die Fütterungsoptimierung, Beschäftigungsmaterial oder der Verbesserung des Stallklimas.

Der Schweinehalter aus der Nähe von Würzburg beschreibt das Verhalten seiner Ferkel so: "Wenn der Schwanz nach oben wedelt, ist alles gut. Wenn er nach unten wedelt, eingezogen ist wie bei einem Hund, ist es schon kritisch. Dann setze ich gehäckseltes Stroh gemischt mit Urgesteinsmehl ein, das ich auf der Liegefläche ausbringe oder hänge eine weitere Kette in die Bucht, damit nichts passiert."

Gefördert werden die MuD durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Projektträger ist die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Quelle: ISN

Vet-consult Magazin

Vet-Consult E-Learning