Fortbildung

SUS-Fachtagung: Chancen erkennen, Hürden nehmen

Fachtagung Schwein
Fachtagung 2016 "Schweinehaltung mit Perspektive" in Leipheim. Foto: Niggemeyer

Am 30. Mai in Münster und am 31. Mai in Leipheim (Ulm) finden die diesjährigen SUS-Fachtagungen statt. Fünf Referenten stellen Entwicklungschancen und Problemfelder vor.

Mehr Auflagen und Kontrollen, Märkte im Wandel und kritische Verbraucher: Wer als Schweinehalter nach vorn gehen möchte, dem stellen sich viele Fragen. Doch es gibt auch Chancen, die wir nutzen sollten. Auf den Fachtagungen „Schweinehaltung mit Perspektive“ zeigen wir Ihnen, was der Markt von morgen verlangt und wie der eigene Weg aussehen kann. Unsere fünf Referenten stehen Ihnen anhand von Fällen aus der Praxis Rede und Antwort:
Dr. Albert Hortmann-Scholten leitet den Fachbereich Betriebswirtschaft und Markt der LWK Niedersachsen und ist Geschäftsführer der VEZG. Er diskutiert mit Ihnen die Konsequenzen, die sich aus den aktuellen Marktentwicklungen ergeben. 
Markus Fiebelkorn arbeitet bei Danske Svineproducenter. Er informiert, wie sich dänische Schweinehalter aktuell für die Zukunft rüsten.
Dirk Nienhaus berichtet, wie er die aktuellen Herausforderungen auf seinem Betrieb meistert. Der Praktiker aus Bocholt erläutert zudem seine Erfahrungen mit Facebook.  
Prof. Dr. Andrea Ladinig arbeitet an der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Sie zeigt, wie Schweine wirkungsvoll vor PRRS-, PCV2- oder PED-Viren geschützt werden können. 
Heiner Thölke ist Rechstanwalt aus Visbek und geht in seinem Vortrag auf aktuelle Entwicklungen im Tierschutzrecht und den Umgang mit (Ermittlungs)behörden ein.
Freuen Sie sich auf eine spannende Veranstaltung. Sichern Sie sich am besten gleich Ihre Teilnahme!
Informationen zum Programm und Anmeldung sind hier

Vet-consult Magazin

Online-Kurse