Antibiotikareduzierung

World Antibiotic Awareness Week bei VetMAB

WHO Poster zur WAAW
Um ein breites Publikum zu erreichen, stellt die WHO verschiedene Materialien zur Aufmerksamkeitssteigerung zur Verfügung. Poster: WHO

Vom 13.-19. November 2017 findet dieses Jahr die von der WHO initiierte Woche der „World Antibiotic Awareness Week“ (WAAW) statt. Diese Kampagne soll Aufmerksamkeit in Bezug auf die globale Entwicklung der antimikrobiellen Resistenz wecken.

Dadurch soll sowohl in der Bevölkerung als auch im Gesundheitswesen und der Politik für mehr Achtsamkeit und den verantwortungsvollen Einsatz von Antibiotika geworben werden, um der weiteren Verbreitung und der aktuell kritischen Resistenzlage entgegenzuwirken.
Die WHO ermutigt Mitgliedsstaaten, Gesundheitspartner, Studenten und den Rest der Bevölkerung, sich an der Kampagne zu beteiligen, um dazu beizutragen das Thema Antibiotikaresistenz publik zu machen.

VetMAB, das staatlich geförderte, internetbasierte Fortbildungs- und Datenverwaltungstool zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung, beteiligt sich in diesem Jahr mit einer „prae“-Aktion. In den sieben Wochen vor Start der offiziellen WAAW werden wöchentlich Antibiotika-Resistenz-relevante Themen aufgegriffen und diese anhand der von der WHO und teilweise der OIE in den letzten Jahren erstellten Graphiken erläutert. Die Ursachen und die Verbreitung der Antibiotikaresistenz, Möglichkeiten der Vermeidung und praktisch-relevanten Optionen für die Landwirtschaft gehen werden graphisch aufbereitet thematisiert.

Start war ein Wissens-Quiz "Wie viel weißt du über Antibiotika-Resistenz"?

In der zweiten Woche wurden Gründe für Antibiotika-Resistenz erklärt.

Gründe für Antibiotika-Resistenzen WAAW

Quelle: VetMAB

Vet-consult Magazin

Online-Kurse