Arbeitssicherheit

Bedrohung im Notdienst

Tierärztinnen und Tierärzte erleben immer wieder den Umgang mit schwierigen Kunden. Besteht im Nachtdienst eine höhere Gefahr für Bedrohungssituationen? Dazu startet die BTK eine Umfrage.

Im Nacht- und Notdienst sind Tierärztinnen und Tierärzte sowie gegebenenfalls Tiermedizinische Fachangestellte häufiger auf sich gestellt als zu üblichen Sprechzeiten. Die Arbeitsgruppe „Notdienst" der Bundestierärztekammer bittet die praktizierende Tierärzteschaft um Teilnahme an einer Umfrage. Es soll herausgefunden werden, ob in diesen Zeiten häufiger Bedrohungssituationen in Tierarztpraxen oder -kliniken auftreten und welche personellen, technischen und örtlichen Voraussetzungen vorhanden sind, um die Sicherheit der Mitarbeiter*innen zu gewährleisten. Ihre Erfahrung ist gefragt, um Empfehlungen zu erarbeiten, welche Maßnahmen zur Prävention von gefährlichen Situationen im Notdienst sinnvoll sind.  
Die Umfrage der BTK erfolgt anonym.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Tragen Sie sich jetzt ein und wir senden Ihnen automatisch weitere Artikel zu