Erfahrungsbericht 

Funktioniert der intranasale Impfstoff?

Seit Oktober 2019 ist Bovilis® IntraNasal RSPTM Live von MSD Tiergesundheit auf dem Markt verfügbar. Jetzt veröffentlicht das Unternehmen erste Ergebnisse und Erfahrungsberichte.

Um schnelle Ergebnisse und Erfahrungsberichte zu dem neuen Impfstoff aus dem Feld zu generieren, hat MSD Tiergesundheit mit 17 Tierarztpraxen sogenannte „Seeding trials“ durchgeführt. Gemeinsam mit den Praxen wurde so über ganz Deutschland verteilt der Impfstoff von Oktober 2019 bis Februar 2020 eingesetzt, erste Erfahrungen gesammelt und Feedback gewonnen.
Tiere unterschiedlichen Alters und in verschiedenen Haltungsformen wurden mit Bovilis® IntraNasal RSPTM Live geimpft: 
  • unter drei Wochen alte Kälber (sieben Praxen)
  • drei bis sechs Wochen alte Kälber (sechs Praxen)
  • über sechs Wochen alte Kälber (sieben Praxen) und
  • überacht Monate alte Kälber (eine Praxis)
 Zumeist handelte es sich um Mastbetriebe. Jedoch waren auch einige Betriebe beteiligt, die Kälber zur Remontierung in Milchviehbetrieben aufziehen. Es gab keine Präferenz der Rinderrassen, es handelte sich in ausgeglichenem Maße um Fleckvieh- und schwarzbunte Holsteinkälber.

 Praktikabilität und Aufwand unter der Lupe 

Die Untersuchung hinterfragte vor allem die Praktikabilität im Umgang mit der Vakzine, beginnend mit dem Anmischen bis hin zur Verabreichung. Zur Verbesserung der Resuspendierung wurden verschiedene Transfer-Spikes zur Verfügung gestellt. Da Bovilis® IntraNasal RSPTM Live über einen stark ausgeprägten Unterdruck in der Trockensubstanzflasche verfügt, bietet sich das Anmischen via Transfer Spikes oder Einmalspritzen und Kanülen an. So ist der Prozess auch der Zulassung zu entnehmen. Die beteiligten Tierärzte nahmen dieses Vakuum sehr positiv wahr. Nicht zu empfehlen ist dagegen das Öffnen der beiden Gefäße, um das Lösungsmittel in die Flasche mit der Trockensubstanz zu kippen.
Ebenfalls mit großer Zufriedenheit nahmen die Praktiker den neu entwickelten Applikator zur Verabreichung in die Nase an. Positiv bewerteten sie zudem:
  • den geringen Kraftaufwand um den Impfstoff zu vernebeln und zu verabreichen,
  • das Material des Aufsatzes, die Eindringtiefe und generelle Größe sowie
  • den Grad der Vernebelung.
Da die Zulassung eine Vernebelung nicht vorschreibt, sondern eine Anwendung im Flüssigkeitsstrahl ebenfalls als wirksam von den Behörden anerkannt wurde, hatten tatsächlich zwei Praxen auf die Verwendung der Applikatoren verzichtet und zeigten sich auch hier zufrieden.
Der Impfstoff wurde von den Tierärzten teils je 1 ml pro Nasenloch, teils 2 ml in ein Nasenloch verabreicht. Die angebotenen Automatikspritzen (Henke- Sass- Wolf, Ecomatic® 1ml oder 2ml) bewerteten sie positiv, jedoch mit der Anmerkung, dass diese im Einsatz mit den größeren Handelsformen sinniger wären als mit der zunächst eingeführten Handelsgröße von 5 Dosen.

 Erste Erfahrungen positiv

Aufgrund der engen Kooperation mit den praktizierenden Kollegen und des sehr zeitnahen Feedbacks konnten erste Eindrücke gewonnen und Anmerkungen sowie Verbesserungswünsche sofort aufgenommen und umgesetzt werden. Die Effektivität und der Schutz durch Bovilis® IntraNasal RSPTM Live wurden positiv aufgenommen und auch der neue, einteilige Intranasal- Applikator als praktikabel eingeschätzt.
In Zusammenarbeit mit Dr. Martina Resch (MSD Tiergesundheit Intervet Deutschland GmbH)

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Tragen Sie sich jetzt ein und wir senden Ihnen automatisch weitere Artikel zu