Digitaler Kongress

Internationaler Tierschutz-Kongress 

Der deutsch-brasilianische Tierschutzkongress wird am 18. und 19. November ausschließlich online veranstaltet. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Erstmals wird in diesem Jahr der deutsch-brasilianische Tierschutzkongress ausschließlich online veranstaltet. Die Tagung findet am 18. und 19. November jeweils von 12.45 Uhr bis 15.00 Uhr virtuell auf der Videokonferenz-Plattform Zoom statt. Unter dem Motto „Don’t Forget The Animals 2020“ wollen die Stiftung Tierärztliche Hochschule (TiHo) Hannover, die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer (AHK) São Paulo, die Universidade de São Paulo (USP), die Universidade Estadual Paulista (UNESP) und die Agropecuária Orvalho das Flores auf die Herausforderungen für den Tierschutz während der Covid 19-Krise aufmerksam machen. Der Initiator der Veranstaltung, Prof. Jörg Hartung von der TiHo, hob hervor, dass es insbesondere in diesen Corona-Zeiten wichtig sei, auch die Gesundheit und das Wohlbefinden der Nutz- und Kleintiere nicht aus den Augen zu verlieren.
Eröffnet werde der Kongress von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und ihrer brasilianischen Amtskollegin Tereza Cristina C. da Costa Dias mit Ansprachen an die Teilnehmer. Im weiteren Verlauf machten verschiedene Referenten auf Defizite im Tierschutz in beiden Ländern aufmerksam und zeigten rechtliche und innovative Lösungen für die Zukunft. Etwa 20 Experten werden sich laut Hartung intensiv mit den aktuellen Herausforderungen für den Tierschutz in Deutschland und Brasilien während der Covid-19-Pandemie befassen und ihre Arbeiten und Ergebnisse vorstellen.
Quelle: AgE

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Tragen Sie sich jetzt ein und wir senden Ihnen automatisch weitere Artikel zu