Schwein

Afrikanische Schweinepest

Ein Wildzaun gegen die Seuche

vor von Sophie Hünnies

Die Politiker diskutieren, die Länder wollen einen Wildzaun errichten. Schweinehalter können derweil Online-Kurse zur Betriebshygiene belegen. Ein Überblick.

Afrikanische Schweinepest

Süddeutschland empfiehlt ASP-Vorsorge

vor von Sophie Hünnies

Eigene Früherkennungsprogramme in Baden-Württemberg und Bayern sollen Schweinehaltern dabei unterstützen, ihre Tiere weiterhin aus Restriktionsgebieten transportieren lassen zu dürfen.

In der Nähe des Fundorts des ersten mit ASP-infizierten (Afrikanische Schweinepest) Wildschweins hat wurden weitere Wildschwein-Kadaver entdeckt, das bestätigte ein Sprecher des Kreises Oder-Spree.

Die Afrikanische Schweinepest hat Deutschland erreicht: Im Südosten Brandenburgs wurde ein ASP-Verdachtsfall bei einem Wildschwein amtlich bestätigt.

Tierschutz- und Ökoverbände kritisieren die Entscheidung der Bundesländer, die Impfung gegen Ebergeruch vorübergehend auszusetzen, und fordern eine Klärung in der EU. 

Auch Landwirte in der Schweiz können nun mit einem kostenlosen Online-Test ihre Biosicherheit überprüfen.

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat Prüfberichte zu Isofluran-Narkosegeräten für die Ferkelkastration veröffentlicht

Afrikanische Schweinepest

Bald ein Impfstoff gegen ASP?

vor von Sophie Hünnies

Chinesische Praxistests mit einem Impfstoff gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) zeigen erfolgsversprechende Ergebnisse. In Polen dramatisiert sich die Lage derweil täglich weiter.

Das Projekt Ringelschwanz bietet im August und September neue Termine an für Netzwerktreffen an. Eingeladen sind Tierärzte und Schweinehalter, um sich über das Problem des Schwanzbeißens...

Afrikanische Schweinepest

Ostpolen neuer ASP-Hotspot?

vor von Sophie Hünnies

Die Ausbrüche der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Polen reißen nicht ab. Die Zahl der infizierten Hausschweine hat bereits die Zahlen des Vorjahres deutlich überschritten. 

Ältere Meldungen aus Schwein lesen