Am 15. und 16. Juni 2021 möchten wir mit Ihnen aktuelle Markt- und Tierwohltrends diskutieren. Seien Sie dabei!

Tierseuchen

Update ASP und Geflügelpest

vor von Sophie Hünnies

In Polen scheint die Afrikanische Schweinepest etwas abzuflauen. Währenddessen sinkt auch die Gefahr der Geflügelpest in vielen deutschen Landkreisen langsam. 

Direkter Haus –und Wildschweinkontakt  trägt ein höheres ASP-Übertragungsrisiko als der Kontakt mit kontaminierten Futtermitteln. 

Resistenzen nehmen an der einen Stelle zu an der anderen ab. Es lohnt sich, die Entwicklung zu beobachten. 

Tierseuchen

ASP kommt per Post 

vor von Marion Weerda

Eine  Untersuchung in Australien findet in jedem vierten Paket mit Schweinefleisch oder Milchprodukten Tiersuchenerreger und verstärkt  Kontrollen und Biosicherheitsmaßnahmen. 

Seit dieser Woche  gilt das neue EU-Tiergesundheitsrecht. Neben der Vereinfachung und Modernisierung des Rechts stehen eine bessere Frühwarnung und Bekämpfung bei Tierseuchen im Fokus.